Ddddhomepage - Alles über Donald Duck & Co.

Donald Duck

Donald Duck


Donald Fauntleroy Duck ist neben Micky Maus wohl die bekannteste Figur Disneys. Er ist der Star zahlreicher Cartoons und Comics. Seine berühmte, nuschelnde Quackstimme wurde im englischen Original von Clarence Nash gesprochen. Nach seinem Tod im Jahr 1985 übernahm Tony Anselmo diesen Job, er spricht ihn auch noch heute. Donald Ducks bekannteste Verwandten sind seine Neffen Tick, Trick und Track sowie sein Onkel Dagobert Duck. Weiterhin ist er mit Daisy Duck verlobt und fährt den 313. Nachts bekämpft er maskiert als Phantomias in Entenhausen die Kriminalität.



Donalds Persönlichkeit


Disney legte stets Wert darauf, dass die Charaktere nicht austauschbar sind, sondern eine Persönlichkeit haben. Donalds Persönlichkeit ist aus der Sicht der Disney-Künstler recht vielfältig, was dazu führte, dass Donald häufiger verwendet wird als beispielsweise Micky Maus. Häufig sprechen vor allem Donald-Fans davon, dass diese "Ente wie du und ich" die menschlichste aller Comicfiguren ist. Während Micky Maus als das "gute", perfektionierte Alter Ego seines Schöpfers Walt Disney bezeichnet wird, sehen viele im nörgelnden, unzufriedenen und zugleich doch glücklichen Donald die menschliche, wahre und deshalb teils dunkle Seite von Walt Disney. Da Donald Duck wohl eine der meist verwendetesten Disneyfguren ist, gibt es natürlich auch große Differenzen zwischen den Cartoons und den Comics, zwischen einzelnen Künstlern und einzelnen Zeitabschnitten, in denen man ein bestimmtes Bild probagierte. Diese Aufzählung an Charaktereigenschaften soll jedoch das Gesamtbild Donalds zusammenfassen und kann somit nicht ganz wiederspruchsfrei sein.

Donald wird hauptsächlich durch seinen Jähzorn charakterisiert

Donald alias Phantomias

 
Phantomias  ist das bekannteste Alter Ego von Donald Duck. Dieser stößt durch einen Zufall auf die Ausrüstung eines Edelmannes, der mit ihr wie Robin Hood die Reichen bestahl um den Armen zu geben. Zugleich rächte er sich an denjenigen, die ihm übel mitspielten. Donald Duck übernahm diese Rolle und rächte sich in frühen Jahren an seinen Gläubigern und besonders an seinem Onkel Dagobert sowie Vetter Gustav Gans. Erfunden wurde Phantomias von Elisa Penna. Der erste Texter für Phantomias war Guido Martina und sein Äußeres wurde von Zeichner Giovan Battista Carpi entwickelt. Aufgrund des großen Erfolges dieser neuen Figur wurde Phantomias auch von anderen Zeichnern und Autoren übernommen, welche ihm mit der Zeit auch ein neues Gesicht gaben.


 

Entstehung

 
Ende der 60er Jahre gab es in der Comicwelt, vor allem in der italienischen Comicwelt, zahlreiche Bösewichte, die als Protagonist und somit zu einem bestimmten Teil auch als Held ihrer eigenen Comicserie auftraten. In diesen Comics fieberten die Leser mit den Gaunern mit, deren Motive für das Publikum teils sehr verständlich waren, während die "Guten", wie etwa die Polizei nur Antipathien sammelten. Den Erfolg solcher "Superbösewichter" im Hinterkopf entwickelte das Duo Guido Martina (Autor) und Giovan Battista Carpi (Zeichner) basierend auf der Story von Elisa Penna eine Geheimidentität für den Pechvogel Donald Duck. Anlass dafür waren Beschwerden einiger Leser, die ihn gerne mal auf der Gewinnerseite sehen wollten, oder zumindest Rache an seinen Verwandten, die Donald damals teilweise übel mitspielten. Donald, der in Italien Paperino hieß, durfte in ihrem Comic zu Paperinik werden, eine Anspielung auf die zahlreichen Bösewichter, die meist ein K in ihrem Namen trugen (z.B. Kriminal und Diabolik). Besonders starke Inspirationen fand Penna bei der TV Serie "Johnny sera" und dem Nachfolgefilm Arriva Dorellik. Die Geschichte "Paperinik il diabolico vendicatore" erschien in zwei Teilen in der Topolino Ausgabe 706 vom 8. Juni und Ausgabe 707 vom 15. Juni 1969. Die Geschichte erhielt große Leserresonanz und gilt heute als großer Klassiker der italienischen Comicgeschichte. Besonders Guido Martina erhielt besonders viel Lob für seine Behandlung der Abgründe in seinen Charakteren und die Darstellung der Boshaftigkeit. Außerdem fanden die Leser gefallen an der Cleverness und Intelligenz, mit der Donald in diesem Comic vorgehe.
Heute waren schon 16 Besucher (64 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
"